WinCC OA-Konfigurationsdateien

Mehrere Konfigurationsdateien werden in einem WinCC OA-Projekt verwendet. Dieses Kapitel gibt einen kurzen Überblick über die unterschiedlichen Konfigurationsdateien.

Projektkonfigurationsdatei

Config-level-Datei

config.redu

Die Konfigurationsdateien werden in folgender Reihenfolge gelesen:

Project config-Datei,

config.level-Datei,

"config.<os>" (z.B. config.linux),

config.redu-Datei

Die Dateien werden zuerst vom Versionsverzeichnis, dann vom Subprojektverzeichnis und danach vom Projektverzeichnis gelesen. Das bedeutet, dass, wenn Sie die gleichen Einstellungen im Projekt und in der Version konfigurieren, die Projekteinstellungen verwendet werden. Eine Config-Datei wird von oben nach unten gelesen. Das bedeutet, dass, wenn Sie zwei gleiche Einträge angeben, der untere Eintrag verwendet wird.

Jeder Manager liest seine Sektion (z.B. [ui]) aber auch jene, die zu seiner verwendeten Managernummer passen (z.B. ui -num 2 liest auch [ui_2]). Ein Manager liest nicht Sektionen von anderen Managern.

Die weiteren Konfigurationsdateien, die in diesem Kapitel beschrieben werden sind featurespezifische Dateien, die nicht automatisch beim Manager-Start, sondern über Scripting gelesen werden.

config.http

config.webclient

Selbst definierbare Konfigurationsdatei

Projektkonfigurationsdatei

In der Konfigurationsdatei config sind, unterteilt in Abschnitten, Einstellungen für WinCC OA festgelegt. Diese Datei kann bei Bedarf editiert und an die jeweiligen Erfordernisse angepasst werden. Für mehr Information siehe Kapitel Projektkonfigurationsdatei.

config.level-Datei

Es gibt eine Standarddatei <wincc_oa_path>/config/config.level in der für jeden Manager festgelegt ist, welche CTRL-Library er laden soll. Sie enthält die Standardeinstellungen für Manager. Für mehr Information, siehe Kapitel Laden einer Control-Library.

config.redu

Die config.redu Konfigurationsdatei enthält die Einstellungen bezüglich Forward und Copy DPs, welche für die Redundanz relevant sind. Die config.redu Datei liegt im Verzeichnis <wincc_oa_path>/config/. Für mehr Information siehe KapitelKonfigurationsdateien für die Redundanz.

config.http

Das Konfigurationsdatei " <proj_path>/config/config.http" gibt Basiseinstellungen für den HTTP-Server vor. Siehe HTTP Basiskonfiguration.

config.webclient

Die config.webclient-Datei enthält die Webclient spezifischen Einstellungen.

Selbst definierbare Konfigurationsdatei

Es ist möglich, eine eigene Konfigurationsdatei zu erstellen. Die Datei kann eine beliebige Erweiterung haben z.B. config.nz. Wenn Sie ein Projekt unter anderen Einstellungen (z.B. zwei Benutzeroberflächen mit unterschiedlichen Einstellungen) starten möchten, können Sie die zusätzlichen Einstellungen in einer zusätzlichen Config-Datei ablegen und die Config-Datei mit der Option +config laden z.B.

WCCOAui -proj MyProj +config additional.conf

Die "additional.conf" wird nur einmal (die erste gefundene Datei) gelesen (wenn die Datei mit einem identischen Pfad und Namen in proj_path und wincc_oa_path zu finden ist) oder kann mit absolutem Pfadnamen angegeben werden.